NEWTOWN, 86 Minuten

Print

Wettbewerbsfilm, SUNDANCE 2016. Zwei Jahre nach dem Massaker an der Sandy Hook Grundschule – die kleine in New England gelegene Stadt ist ein komplexes psychologisches Gewebe der tragischen Folgen eines weiteren Massenmordes durch einen geistesgestörten jungen Waffenbesitzers. Newtown ist ein intimes Portrait einer Stadt zwischen Trauer und Erholung. In einer Odyssee durch den gesamten Zeitraum des Traumes kämpfen wir uns durch eine Unzahl an Charakteren in Newtwon und erkennen, wie ein Schicksal mit dem anderen verwoben ist. Wir lernen Familien kennen, die in einem unwirklichen Nebel aus Verzweiflung, Ausdauer und unglaublicher Stärke leben und die versuchen, jeden Tag normal weiterzuleben. Zusammen mit denen von Lehrern, Nachbarn, Ersthelfern und Priestern zeichnen diese Geschichten einen immer wiederkehrenden Kreis aus Trauer, Mitleid, Schuldgefühlen der Überlebenden und dem schwerwiegenden Wunsch aus dieser Tragödie, die ihre Stadt für Generationen prägen wird, einen bedeutenden Wandel zu vollziehen. Durch den Blick auf dieses schreckliche historische Ereignis beginnen wir die Ausmaße eines gesellschaftlichen Traumas zu verstehen, aber auch die weitreichende Tragfähigkeit von gemeinschaftlichem Mitgefühl und Widerstand. Ein Film von Kim Snyder. Zum Video.

Dokumentationen, Gesellschaft & Zeitgeist, Politik & Zeitgeschehen ,

Related Posts